mäuse und ratten

Das sind die negativen Seiten der Hühnerhaltung. Wer Hühner hat, hat auch Mäuse und Ratten. Darüber muss man sich im Klaren sein. So sauber kann man gar nicht arbeiten, Körnerfutter sollte den ganzen Tag über den Hühner angeboten werden und das wissen auch die intelligenten Ratten. Und Verstecke gibt es in einem alten Bauernhof unzählige. Und auch die fremden Katzen, die sich täglich bei uns aufhalten, sind nicht gewillt den Nagern an den Kragen zu gehen. Also habe ich einen Kammerjäger beauftragt und hoffe, dass wir dann zumindest eine Zeit lang "Nagerfrei" sind. Es soll ja Menschen geben, die sich Ratten oder Mäuse als Haustiere halten, ich gehöre sicher nicht dazu. Ich liebe meine drei "Mäuse", die sind aber Hühner. Die kleinen Nager Mäuse mag ich weder im Hühnerstall, noch im Keller und schon gar nicht in der Wohnung. Und Ratten noch weniger. 

 

 

Masche